Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Welt voller Chancen



Wie viele Chancen bekam ich?
Wie viele bekamst du?
Viele verspielt –
Unbewusst neue gewonnen.

Die Zeit schwindet.
Sie neigt sich dem Ende.
Die Welt,
Voller Gutmütigkeit, Verständnis –
Voller Chancen. . .

Umher irrend,
Nicht wissend wohin.
Auf der Suche nach Gründen,
Weshalb wir verspielten unsere Chancen.

Stimmen dringen auf mich ein.
Flüstern, fliehen willst du.
Zweifeln lassen sie mich.
An mir –
Meiner Gutmütigkeit.

Viele Schluchten gab es,
Alle haben wir überwunden.
Immer hatte ich Hoffnung.
Ein Funken Hoffnung am Himmelszelt.

Doch da wir an dieser Schlucht stehen,
Unüberwindbar scheint sie in meinen Augen,
Nicht wissend,
Was hinter ihr lauert.

Abendteuer birgt jedes neue Ufer.
Ungewiss scheint es zu sein.
Im Innern jedoch wissend,
Was erneut wiederkehren mag.

Den Stimmen und Zweifel mehr glaubend,
Meine Gefühle – mein Herz sich dagegen wehrend.
Herz und Kopf im Kampf.
Meine Seele wartet flehend auf Frieden.

An einem Punkt angekommen,
Wo deine Freiheit so nahe scheint.
Kannst du fliehen,
So wie es mir die Stimmen
Einst flüsterten.

Doch ehe du gehst,
Beachte eins:
Lass mir mein Herz,
Nimm meine Gutmütigkeit mit.

Bevor dies geschieht,
Dreh dich um,
Und frage dich,
Ob diese Schluchten es wert waren,
Diese einst heile Welt zu zerstören?!



* back ?!
Abschiedsworte Appell an dich! Augenblicke Das Efeu Die Unabhängigkeit naht Die Welt voller Chancen Einen kurzen Moment glücklich Gechilltes - Ich liebe dich! Lebe! Leben lebt von alleine Mein Herz Momente der Heilung Positive Regenbogenfarben Selbstzertrümmerte Welt Sinneswandlung Sinnliche Sehnsucht Schwarze Herzensträne Träume Waffen Zuckerbrot & Peitschenhiebe
Re.Start G*Book
Design Created